Teilnahme und Posterpräsentation an der 1. Interdisziplinären Konferenz zur Zukunft der Wertschöpfung

Posterbeitrag zu User-Generated-Content (vlnr Juhas, Homar und Appl)

Am 14. & 15. Dezember 2016 fand an der Helmut-Schmidt-Universität (Hamburg) die 1. Interdisziplinäre Konferenz zur Zukunft der Wertschöpfung statt. Thematisch drehte sich die Veranstaltung um die umfassenden Veränderungen, welchen etablierte Wertschöpfungsmodelle unterliegen sowie der Frage, wie sich Wertschöpfungsprozesse in einer dezentral vernetzten „Bottom-Up Ökonomie“ künftig gestalten werden.

Neben zahlreichen internationalen Wissenschaftlern, die eine breite Palette an Forschungsprojekten zu den Themenbereichen Open-Innovation, Crowdsourcing und Sharing Economy präsentierten, nahm auch das Forschungsprojekt „Vom User-Generated-Content zum User-Generated-Copyright“ an der Konferenz teil. Im Zuge eines Poster-Slams wurden die Forschungsinhalte des Projekts der Fachcommunity vorgestellt. Im Anschluss haben Univ.Prof.Ing. Dr. Clemens Appl, LL.M. (Donau-Universität Krems), MMag. Philipp Homar (WU Wien/Donau-Universität Krems) und ich die Forschungsergebnisse über die Nutzung und Verwertung von User-Generated-Content auch im Rahmen einer Postersession präsentiert und diskutiert.

Für mich persönlich war die Teilnahme an der Konferenz vor allem deshalb sehr interessant, weil meine Kollegen Philipp Kleedorfer, Florian Rettig und ich am TGM Wien aktuell unser Maturaprojekt zum Thema „Prosuming und User-Generated-Content: Geschäftliche Strategien für neue Paradigmen der Medienproduktion und –nutzung“ durchführen. Die Vorträge und Diskussionen boten wertvolle Anregung für den weiteren Verlauf unserer Diplomarbeit, insbesondere für die Ableitung von Strategien & Handelsempfehlungen für Rechteinhaber.

Julian Juhas (TGM Wien)